kempenich.de

 

Rund um Kempenich
 

Seitenpfad

       Aktuelles         

Veranstaltungskalender 2017

Kempenicih

04.-08. September
Mülltonnentausch in Kempenich
www.brohltal-info24.de

Geschwindigkeitskontrollen
finden vom 20.-27. August in RLP verstärkt statt!
www.presseportal.de

ACHTUNG! WARNUNG!!!
Unbekannte lösen nun auch Radmuttern in Kempenich!
www.brohltal-info24.de
Wer hat etwas beobachtet? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei!

Wir stellen ein
Die Verbandsgemeinde Brohltal stellt zum 16.10.2017 für die Grundschule Kempenich eine Betreuungskraft (m/w) ein. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch in der Verbandsgemeinde Brohltal ein zentrales Ziel der Bildungs- und Jugendpolitik. Die Einrichtung von Betreuenden Grundschulen ist hierbei ein wichtiges Angebot an die Eltern über den Unterricht hinaus. Das Betreuungsangebot der Grundschule Kempenich findet an den Schultagen in der Zeit von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Der konkrete Arbeitseinsatz erfolgt mittwochs und donnerstags von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr sowie im Vertretungsfall der weiteren Betreuungskräfte auf der Basis eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses (Mini-Job).
Zu den Aufgaben gehört die Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler bei den Spiel- und Lernphasen sowie beim Mittagessen. Die Tätigkeit ist zunächst befristet bis zum 31.07.2018. Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.09.2017 an die Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal, Personalbüro, Kapellenstraße 12, 56651 Niederzissen.

Walderlebnistag

Pilzwanderung in der Vulkanregion Laacher See
Sonntag, 27. August 2017, mit Pilzkenner unterwegs Wandern mal anders. Nämlich mit ganz vielen Stopps. Und das nur an den Stellen, an denen im Wald und auf den Wiesen die kleinen Pilze aus dem Boden sprießen. Im Spätsommer und Herbst kann man sie am besten finden. Und damit eine Pilzmahlzeit nicht Körper und Geist beeinträchtigt, haben die Organisatoren der Vulkanregion Laacher See wegen der großen Nachfrage im vergangenen Jahr direkt wieder Pilzwanderungen für dieses Jahr mit Pilzsachverständigen organisiert. Am Sonntag, dem 27. August 2017, startet um 14.00 Uhr eine Wanderung mit Stefan Elmer von der deutschen Gesellschaft für Pilzkunde im Kempenicher Steinrausch. Bei einem etwa anderthalb-stündigen Rundgang lernen die Teilnehmer so manch Interessantes und Neues über die Gewächse kennen. Ziel der Wanderung ist es nicht, mit einem gefüllten Pilz Korb nach Hause zu kommen, sondern vielmehr etwas zu erfahren und zu lernen. Für diejenigen, die schon mehr wissen, soll es eine Auffrischung ihrer Kenntnisse werden. Für alle Neulinge gibt es grundsätzliche Hinweise zum Thema „Pilze erkennen, sammeln, verwerten.“ Die Plätze sind auf max. 20 Personen begrenzt – damit die Teilnehmer auch etwas davon haben.

 Ab sofort kann man sich unter der E-Mail: info@vulkanregion-laacher-see.de für die Teilnahme anmelden. Der Teilnahmepreis beträgt 5,00 €, die vor dem Rundgang zu entrichten sind. Mitbringen sollte man: · Gutes Schuhwerk und dem Tag angepasste Kleidung. · Ein Körbchen, eine Dose, Papiertüte, Alufolie oder ähnlichem, worin unbekannte Funde getrennt untergebracht werden können. · Ein scharfes Messer, um das Gefundene zu putzen. · Eine Lupe – wer hat · Etwas zum Schreiben, wenn man sich Notizen machen möchte Um Probleme mit Forst und Jagd zu vermeiden, können Hunde leider nicht mitgebracht werden. Tipp: Vorab oder im Anschluss lohnt ein Besuch des Walderlebnistages, der an diesem Sonntag ebenfalls mit großem, buntem Programm in den Steinrausch lockt. Anmeldung und Informationen: Tourist-Information Vulkanregion Laacher See Kapellenstraße 12, 56651 Niederzissen, Tel. 02636/19433, E-mail: info@vulkanregion-laacher-see.de Internet: www.vulkanregion-laacher-see.de

Vulkan-Express
Bahnfest 26. und 27. August:
historischer Linienbus fährt alte Bahnstrecke bis zur ehemaligen Endstation in Kempenich ab
www.vulkanexpress.de

Vulkanstube im Bahnhof Engeln lockt in die Eifel
Brohltalbahn betreibt Bahnhofsgaststätte
Die beliebte Vulkanstube im Endbahnhof des „Vulkan-Expreß“ in Engeln hat wieder fast täglich geöffnet. Nachdem der vorherige Pächter den Vertrag zur Bewirtschaftung des Gaststätte nicht verlängert hatte, betreibt die Brohltalbahn das Lokal aktuell selbst. Mit der Einstellung von zwei Teilzeit-Mitarbeitern stellt die Brohltalbahn regelmäßige Öffnungszeiten der Bahnhofs-Gaststätte sicher. In erster Linie finden somit die Fahrgäste des „Vulkan-Expreß“ wieder eine attraktive Gastronomie-Einrichtung am Endbahnhof der Schmalspurbahn vor. Aber auch Gäste, die nicht mit dem Zug anreisen, sind stets willkommen.
Das Team um Friederike Bickenbach und Manuela Steffens bietet eine reichhaltige Getränkeauswahl von frisch gezapftem Bier über heiße Kaffeespezialitäten bis hin zu Erfrischungsgetränken. Auch kleine Speisen und Eis sind erhältlich, ebenso wie täglich frische Kuchen. Ergänzt wird das Angebot an ausgewählten Tagen um eine mobile Bio-Pastaria auf dem Bahnsteig, die mehrere Nudelgerichte anbietet.

Geöffnet ist die Bahnhofs-Gaststätte während der Betriebszeiten des „Vulkan-Expreß’“ dienstags, donnerstags und an Wochenenden von 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr, mittwochs von 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr und freitags von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr – jeweils abgestimmt auf die Zugfahrzeiten.
Nähere Informationen finden interessierte Besucher im Internet unter www.vulkan-express.de/vulkanstube

Die Brohltalbahn freut sich, die gastronomische Versorgung vorübergehend selbst anbieten zu können. In einer aktuell laufenden Ausschreibung der Verbandsgemeinde Brohltal wird zugleich ein neuer Pächter für die Gaststätte ab 2018 gesucht. Für die Anreise zur Vulkanstube empfiehlt sich die entspannte Fahrt mit dem „Vulkan-Expreß“. Weitere Informationen und Buchungen unter www.vulkan-express.de, buero@vulkan-express.de und Tel. 02636-80303. Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahn e.V. Kapellenstraße 12 56651 Niederzissen


Vulkan-Express
Veranstaltungen und Dampftage
www.vulkanexpress.de

Wer wird in diesem Sommer den Titel „Deutschlands beliebtester See 2017" gewinnen?
Auf Seen.de, dem führenden deutschen Wassertourismus-Portal, läuft seit dem 1. Juli wieder das große Seen.de-Voting „Dein Lieblingssee“. Vom 1. Juli bis zum 31. August können See-Fans auf Seen.de für ihren See abstimmen. Auch der Laacher See steht wieder zur Wahl!

„Momentaufnahmen: vor Ort skizziert – spontan und lebendig“
Zu Gast im Rathaus:
Stefanie Hartung aus Kempenich

In der Zeit vom 24. August bis zum 21. September 2017 bekommen Kunst-Interessierte im Rathaus „was zu sehn‘“. Die Künstlerin Stefanie Hartung eröffnet am 24. August 2017 um 18.00 Uhr Ihre Ausstellung „Momentaufnahmen: vor Ort skizziert – spontan und lebendig“ im Foyer des Rathauses in Niederzissen.
Der Fokus der Künstlerin lag seit Frühjahr 2016 auf dem sogenannten „Urban Sketching“. Für die Arbeit von Stefanie Hartung bedeutete dies, dass ihr Skizzenbuch von da an immer bei ihr war, um DEN perfekten Moment einzufangen. Die Skizzen fertigte Hartung dann direkt vor Ort mit Bleistift an, um sie im Nachhinein mit schwarzem Tuschestift, Tuschemarkern oder Aquarellfarbe zu vollenden. Im Laufe des Jahren wurde aus DEM perfekten Moment DIE perfekten Momente, sodass sie heute eine ganze Ausstellung darstellen. In dieser zeigt die Künstlerin sowohl eingescannte und gerahmte Kopien als auch Ihre Original-Skizzenbücher.

 Besucher dürfen sich auf die Ausstellung der jungen Künstlerin freuen und sich von den Werken begeistern lassen. Wen diese moderne Art der Kunst anspricht, kann sich auch einmal selber ausprobieren – in einem der Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kurse von Stefanie Hartung.
Weitere Informationen: Kulturbüro/Tourist-Info Vulkanregion Laacher See Kapellenstraße 12 (Rathaus) 56651 Niederzissen Telefon: 02636/19433 E-Mail: info@vulkanregion-laacher-see.de Homepage: www.vulkanregion-laacher-see.de

Georg Kaiser zu Gast auf Burg Olbrück – Vorverkauf gestartet!
Proud to be Irish
– Tour-Station am Samstag, 9. September, im Brohltal

Der Solokünstler Georg Kaiser gastiert am Samstag, dem 9. September 2017, ab 19:30 Uhr in der Kastellaney auf Burg Olbrück. Die Bühne wird grün, wenn Georg Kaiser mit seinem neuen Programm „Proud to be Irish“ beginnt. Dann geht die Reise direkt ins Land der Jigs und Reels und der Funke springt sofort über. Musik, die direkt vom Ohr ins Herz geht und irischer nicht sein kann. Irische und schottische Weisen erinnern an Pubs und Häfen und zaubern fantastische Bilder von grünen irischen Hügeln, die das Meer küssen, vor Augen. Schottische Seen, umgeben von Mystik, bringt er seinen Zuhörern ganz nah und nimmt die Fans mit auf seine keltischen Reisen. Ausgesprochen feine Songschreiberqualität, die Kaiser bei seinen Konzerten zum Besten gibt.
Der Musiker aus der Eifel, der seine Musik selbst schreibt und komponiert, zählt zu den gefragtesten Solokünstlern in der Folkszene. Mittlerweile entstammen über 200 Songs seiner Feder. Sie bewegen sich von der Ballade bis bin zu fetzigen schwungvollen Rhythmen und kraftvollen Klanggemälden. Stellt Georg Kaiser seine Gitarre zur Seite, um nach einer seiner Flöten zu greifen, wird es ganz ruhig im Raum. Tin Whistle, Alt Whistle, Penny Whistle und seine Kiowa Raven Spirit beherrscht er mehr als ausgesprochen gut. Schon bei den ersten Tönen taucht er mit Herz und Seele in die Musik ein und entfacht in den Herzen seiner Zuhörer das keltische Feuer.
Spiellaune, Virtuosität und eine einmalige Stimme erwarten die Besucher am Samstag, dem 9. September. Dann bietet Georg Kaiser seinem Publikum im wunderschönen Ambiente der Kastellaney eine Menge irischer Lebensfreude zum Hören, Mitsingen und Mitmachen. Im Schatten der Burg Olbrück wird man „The Power of Irish Folk“ spürbar erleben.
Eintrittskarten gibt es für 12 Euro an der Abendkasse oder für 10 Euro im Vorverkauf: Tourist Information Vulkanregion Laacher See, 02636 19433, tourist@brohltal.de. Informationen und Vorverkauf auch bei 0170 7148585. www.irish-folk-and-more.de

Einladung zum Seniorentag
Der diesjährige Seniorentag findet am Sonntag, den 17. September ab 15:00 Uhr in der Leyberghalle statt.
Eingeladen sind alle Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Kempenich und Engeln, die bis zum Ende des Jahres ihr 70. Lebensjahr vollendet haben. Eingeladen sind auch die Partnerinnen und Partner, die noch nicht das 70. Lebensjahr erreicht haben.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sollte jemand versehentlich keine Einladung erhalten haben, so sehen Sie bitte diese Bekanntmachung als solche an. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und wünschen allen einen schönen Nachmittag in geselliger Runde.
Wer einen Fahrdienst benötigt, kann gerne bei der Gemeindeverwaltung anrufen (Tel: 1429). Stefan Friedsam, Ortsbürgermeister

1. Unternehmensworkshop im Rathaus Niederzissen
"Wird Ihr Unternehmen die radikale Digitalisierung überleben?"
21. September von 9-17 Uhr


Aktuelles vom Vulkan-Express
auf vulkan-express.de

Musikvideo auf www.Youtube.com
Heavens a Beer
"Vulkanexpress"


Kempenich im TV:
SWR 3 Hierzuland 26.04.2017 18:45 Uhr  hier zum Anschauen klicken!

Schwimmbad

www.blaulichtmyk.de:
B412 Instandsetzung der Talbrücke Wehr ab März
Voraussichtliche Dauer: 18 (!) Monate

Sammelplatz für Grünschnitt, Laub, Ast- und Strauchschnitt in Kempenich
Auf dem Gemeindegrundstück am Salzlager des Landesbetriebs Mobilität an der B 412 befindet sich ein Sammelplatz für Grünschnitt, Laub-, Ast- und Strauchschnitt.
Die Einwohner aus den Ortsgemeinden Kempenich und Spessart können dort ihren Grünschnitt in den Monaten April bis November kostenlos entsorgen.
Der Sammelplatz ist an folgenden Tagen geöffnet:
Jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 13.00 bis 17.00 Uhr sowie zusätzlich jeden 2. Samstag im Monat von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.
Ausnahme: In den Monaten April und Juli ist die Sammelstelle jeweils am 1. Samstag im Monat geöffnet.
Die Anlieferung kann somit an folgenden Tagen zu den genannten Uhrzeiten erfolgen:

Samstag, 13.05.2017
Freitag, 19.05.2017
Freitag, 02.06.2017
Samstag, 10.06.2017
Freitag, 16.06.2017
Samstag, 01.07.2017
Freitag, 07.07.2017
Freitag, 21.07.2017
Freitag, 04.08.2017
Samstag, 12.08.2017
Freitag, 18.08.2017
Freitag, 01.09.2017
Samstag, 09.09.2017
Freitag, 15.09.2017
Freitag, 06.10.2017
Samstag, 14.10.2017
Freitag, 20.10.2017
Freitag, 03.11.2017
Samstag, 11.11.2017
Freitag, 17.11.2017

Grünschnittsammlung

Der Grünschnitt ist soweit möglich in den bereitgestellten Sammelcontainer zu verbringen. Dabei ist die folgende Benutzungsordnung zu beachten.

Benutzungsordnung
Die Grünschnittsammlung kann von den Bürgerinnen und Bürgern der Ortsgemeinde Kempenich und Spessart unter den folgenden Bedingungen benutzt werden:
1. Die Nutzung ist nur Bürgerinnen und Bürgern der beiden Gemeinden gestattet.
2. Gewerbebetriebe sind von der Nutzung der Grünschnitt-sammlung grundsätzlich ausgeschlossen.
3. Angenommen werden nur Laub, Rasen-, Ast- und Strauch-schnitt, aber keine Garten- oder Bioabfälle bzw. sonstige Abfälle.
4. Das Material ist ungebündelt (kein Draht, keine Kunststoff-kordel) und ohne Behältnisse (z.B. Säcke und Kartons) abzugeben.
5. Das Astwerk darf eine Länge von 1,50 m und einen Durchmesser von 15 cm nicht überschreiten.
6. Wurzelstöcke sind nicht zulässig.
7. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.
8. Die Anlieferung anderer Materialien als Laub, Rasen-, Ast- und Strauchschnitt ist rechtswidrig.
9. Ansprechpartner ist der/die Ortsbürgermeister/in.

Gemeindeverwaltung Kempenich



Sommer-Benutzungsplan 2017 der Leyberghalle
Ansprechpartner

GPS-Verleih
Neuer Service der Tourist-Information Laacher See
Es wird kaum einen Wanderer oder Radfahrer geben, der von sich sagen kann, noch nie vom geplanten Weg abgekommen zu sein. Besonders bei schlechten Wetterbedingungen kann dies zu unangenehmen Situationen führen oder sogar gefährlich werden. Wer hat sich dann nicht ein Gerät gewünscht, das in der Lage ist, den aktuellen Standort zu bestimmen und die optimale Alternative anzubieten? Inzwischen gibt es solche praktischen Helfer, es sind GPS-Geräte. Diese Technik, die im Auto nicht mehr wegzudenken ist, findet bei Freizeitsportlern, bei Wanderern und Bergsteigern immer mehr Anhänger.
Da sich nicht jeder Gast oder Einheimischer sofort ein GPS-Gerät anschaffen möchte, bietet die Tourist-Information Ferienregion Laacher See in Niederzissen einen neuen Service an. Hier wird für Gäste und Einheimische ein GPS-Gerät (Garmin eTrex 30x) bereitgehalten und kann gegen eine Gebühr in Höhe von 5,00 Euro je Tag ausgeliehen werden. Zum Einstieg sind bereits Wander- und Mountainbike Strecken auf dem Gerät installiert, weitere Strecke können gerne heruntergeladen werden.
Weitere Informationen bei der Tourist-Information Ferienregion Laacher See, Kapellenstraße 12, 56651 Niederzissen, Tel. 02636/19433, info@ferienregion-laacher-see.de
Würde sich eine Photovoltaikanlage auf dem Haus lohnen?
Ein Blick ins Solarkataster der Kreisverwaltung hilft weiter...
http://www.solarkataster-ahrweiler.de/karte

Lust auf E-Biketouren in der Ferienregion Laacher See?
Mehr...

Film-Tipp der Ferienregion Laacher See
Spuren im Stein – Die Geschichte der vulkanischen Eifel
 
Mehr (pdf)...

Wer die tolle Sendung am 29.05.16 verpasst hat:
hier geht es zur Mediathek von SWR (www.swrmediathek.de)


Wandern
Eifelleiter lädt zur Erkundung ein

Von Sprosse zu Sprosse - vom Rhein in die Hocheifel Endlos erscheinende Wiesen, Felder sowie Waldsäume, aufgepeppt mit einzigartigen Natur-Juwelen wie das Rodder Maar oder die Hohe Acht.
Jenseits des Rheins beginnt das Abenteuer EIFELLEITER und gipfelt in einem Tanz auf dem Vulkan. Die reizvolle Wanderstrecke macht das Abenteuer Natur zum landschaftlichen Frühlingserlebnis schlechthin. Von der Prise Rheinromantik, über einsame Maar-Idyllen, erloschene Vulkankegel und mediterran anmutende Heidelandschaften bis zur Hohen Acht, dem mit 747 m Höhe höchsten Berg der Eifel ist in der Tat alles dabei, was Rhein und Eifel zu bieten haben – die EIFELLEITER verspricht einen unvergesslichen Trip zu den Ursprüngen unserer Erde, ein Spiel mit den Elementen Feuer und Wasser, eine Erfahrung zwischen Stille und Ursprünglichkeit. Kopf zurück, Beine vor, sich langsam hoch schaukeln und mit Schwung der Sonne entgegen – auf von einer der gemütlichen "Eifelleiter-Schaukeln" , im Liegen und völlig schwerelos.
Den Blick auf die herrliche - durch Vulkane geprägte - Landschaft am Horizont gerichtet bringt totale Entschleunigung. 53 Kilometer und dazu stolze 1439 zu überwindende Höhenmeter – glücklicherweise gibt es die EIFELLEITER auch portionsweise, in drei herrliche Tagesetappen unterteilt.

Romantische Rheinlandschaft genießen
Erste Etappe:
Der spannende Ausflug beginnt mit lohnenden Blicken auf das wunderschöne Rheintal bei Bad Breisig. Den Besucher erwarten tolle Ausblicke auf Schloss Arenfels, Burg Rheineck und Burg-Ruine Hammerstein. Nach dem ersten serpentinenartigen Aufstieg lädt der neu gestaltete Rastplatz zum Verweilen ein. Nach Durchqueren von Wiesen, Feldern und idyllischen Waldstücken beginnt zum Ende der ersten Etappe das Abenteuer Geologie, ein Tanz auf dem Bausenberg bei Niederzissen, Deutschlands besterhaltenem Hufeisenkrater und Heimatort seltener Pflanzen und Tiere. Liebliche Natur erleben, wo früher Lavaströme das Land bedeckten

Die zweite Etappe beginnt in den Weiten des malerisch reizvollen Brohltals mit den zauberhaften Wasseridyllen Rodder Maar und Königssee sowie herrlichen Blicken auf die mittelalterliche Burg Olbrück. Außerhalb der Waldpassagen bietet die Leiter faszinierende Perspektiven auf vulkanische Aufschlüsse, die lebendigen Zeugen der Vergangenheit. In der Ferne begleitet die Burg Olbrück, das Wahrzeichen des Brohltals, die Wanderer. Auf alten Wegen werden die Leiterwanderer zum zweiten Etappenziel, dem Erlebniswald Steinrausch in Kempenich geleitet.

Hocheifelpanorama hautnah vom höchsten Berg der Eifel aus erleben
Die Abschluss-Etappe führt zunächst entlang des verträumten Erlebniswald Steinrausch bei Kempenich, bevor sich die Eifelleiter-Bezwinger entlang kleiner Eifelörtchen wie Lederbach, Hohenleimbach und Jammelshofen, auf das Ziel ausrichten: Das Städtchen Adenau über die höchste Erhebung der Eifel, die Hohe Acht. Alle Mühen über die imposanten Felsformationen der Hohen Acht werden durch die Aussicht vom Kaiser-Wilhelm-Turm belohnt. Am Ziel angekommen lädt der historische Stadtkern von Adenau mit seinen malerischen Fachwerkhäusern zum Verweilen ein.

Einzigartige Wanderlandschaft während des Erklimmens der Eifelleiter erkunden
Die Wegstrecke bietet eine gewaltige Fülle an landschaftlichen Höhepunkten: Aussichtspunkte verführen zu Blicken in die Ferne, Naturerlebnisse laden zum Staunen ein, Vulkanismus und die feurige Vergangenheit der Eifel werden greifbar.

Wie kaum ein anderer Wanderweg glänzt die EIFELLEITER mit ihren einzigartigen Naturspektakeln. Die wunderschönen Pfade der EIFELLEITER sind durchgängig mit eigenem Logo markiert. Die Wegweiser mit blauen Spitzen und Kilometerangaben weisen die Wanderer zum nächsten Ziel.

Wer die Gesamtstrecke der EIFELLEITER von rund 53 km bewältigt hat, kann sich über eine gewaltige Vielzahl von Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck freuen. Wer erst einmal die Reize der EIFELLEITER beschnuppern möchte, dem bieten zwei „Extra-Rundtouren“ mit ganz eigenen Merkmalen einen ersten Eindruck. Abseits der Leiter lassen sich das „Breisiger Ländchen“ sowie das „Vinxtbachtal“ vorab oder ergänzend erkunden.

Sie sind auf den Geschmack des einzigen Wandererlebnisses EIFELLEITER gekommen? Genauere Info’s erhalten Sie auf unserer Homepage www.eifelleiter.de.
Die EIFELLEITER-Etappen im Überblick
Etappe 1: Bad Breisig – Niederzissen | 15,7 km | Gehzeit: ca. 5 Stunden
Etappe 2: Niederzissen – Spessart/Kempenich | 15,1 km | Gehzeit: ca. 5 Stunden
Etappe 3: Spessart – Hohe Acht – Adenau | 22,0 km | Gehzeit: ca. 6 Stunden



Genusswandern auf der Eifelleiter:  www.eifelleiter.de
Wanderungen auf der Eifelleiter - Termine vormerken!

Aktualisiert:
Ortsplan für Kinder

*Verkehrssicherungs- und Reinigungspflicht*
Helfen Sie mit, unsere Ortschaft sicher und sauber zu halten. Alle Grundstückseigentümer sind zum Sichern, Säubern und Streuen von Gehwegen und Straßenteilen vor bebauten und unbebauten Grundstücken verpflichtet. Bitte kontrollieren Sie im Rahmen der bestehenden Verkehrsicherungspflicht entlang von Gehwegen und Straßen auch die Standsicherheit und den Gesundheitszustand der Bäume und Sträucher auf ihrem Grundstück. Schwache Äste oder Totholz in den Baumkronen über Gehwegen und Straßen können Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer erheblich gefährden. Überragende Äste können die Benutzung der Gehwege und Straßen behindern und die Sicht einschränken. An öffentlichen Straßen ist das Lichtraumprofil (ca. 4,5 Meter über Fahrbahnhöhe und ca. 2,5 Meter über Geh- und Radwegen) von Ästen und Zweigen freizuhalten.
Stefan Friedsam, Ortsbürgermeister

Mundart
Ohs Jeeß hätt en Knuff ön de Zuht!
Wenn Ureinwohner sich unterhalten, beginnt ein fröhliches Rätselraten für alle Zugezogenen. Hier geht es zur Übersetzung!

Liebe Kempenicher, bitte sorgt dafür, dass alte Kempenicher Wörter nicht aussterben! Wenn euch ein schönes Wort einfällt, schreibt es an den Webmaster!!!

DSL-Versorgung in Kempenich
In Kempenich ist gem. www.myquix.de DSL bis bis zu 100 Mbit/s verfügbar.
Wer für seine Adresse einen Verfügbarkeitscheck machen und Tarifinformationen möchte:
www.myquix.de


DSL für Engeln:
Engeln ist mit 16.000er DSL für alle Bürger in das Breitband-Zeitalter eingetreten.
www.wittich.de
Kunden-Anträge für Internet und Telefonie sind über die Internetseite der disquom Funktechnik GmbH, sowie beim Ortsvorsteher Jens Schäfer erhältlich. Bei Fragen steht die Kunden-Betreuerin Alexandra Lapuse telefonisch unter 02225-9809010 zu den üblichen Bürozeiten zur Verfügung