• Wiese
  • Kempenich + Kirche
  • 1
  • 2
  • 3
A- A A+

Soziales

Alten- u. Pflegeheim Marienburg

Alten- u. Pflegeheim Marienburg

Seit dem Bezug des Neubaus des Alten- und Pflegeheimes Marienburg in Kempenich im August 2001steht den Bewohnern und Bewohnerinnen eine moderne und zeitgemäß eingerichtete Heimstatt zur Verfügung. Gleichzeitig blieb jedoch die vertraute Marienburg als Merkmal des Ortsbildes erhalten. Eine lichterfüllte Glashalle verbindet das neue Heim mit der historischen Marienburg und der Kapelle des Hauses. In der neuen Einrichtung stehen 61 Plätze für Heimbewohner zur Verfügung. Davon sind 41 in Einzel- und 10 Plätze in Doppelzimmern. Alle Ebenen des neuen Gebäudes und auch die Kapelle sind über Fahrstühle erreichbar.

Das gesamte Gebäude ist behindertengerecht errichtet worden und ermöglicht überall eine leichte Orientierung. Rund 50 Beschäftigte kümmern sich rund um die Uhr um die Bewohner. In allen Zimmern stehen Anschlüsse für Telefon, Fernsehen, Radio und die hausinterne Übertragungsanlage bereit. Mit ihr können beispielsweise die hl. Messen in der Kapelle mit verfolgt werden.

Zusätzlich oder anstelle der vorhandenen Zimmereinrichtung können die Bewohner mit persönlichen Möbeln und Gegenständen ihren Bereich gestalten. Zum Angebot des Hauses gehören auch Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Pfarrei und der Gemeinde. Das Konzept sieht eine offene Einrichtung vor, in der Gäste und Besucher stets willkommen sind. Die eigene Kapelle stellt einen Mittelpunkt des Hauses dar. Ebenfalls der begrünte Außenbereich, der die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Bürger und Gäste von Kempenich gleichsam zur Nutzung einlädt.

Das Alten- und Pflegeheim schließt sich mit einem offenen Gelände an den alten Ortskern von Kempenich an. Hier befinden sich in unmittelbarer Nähe eine Reihe von Geschäften, Banken, Gaststätten und ein Cafe. Die Öffnung des Gebäudekomplexes zum Ort hin symbolisiert auf einzigartige Art und Weise, dass man Teil der Kommune und Lebensgemeinschaft Dorf ist.

Bahnhofstraße 5
Tel.: 02655 9615-0
Webseite: http://www.seniorenheim-marienburg.de/
Träger der Einrichtung ist die cusanus trägergesellschaft trier (ctt).

Geschichte
Die Marienburg diente als Kloster für die Schwestern vom heiligen Geist. Seit 1903 bilden sie in Kempenich eine Kommunität. Die Marienburg wurde 1925 von ihnen bezogen. Ihr segensreiches Wirken in diesem Jahrhundert war immer wieder Wandlungen und Neuerungen unterworfen. Die Marienburg diente als Müttergenesungsheim, Erholungsheim für Städter, Kriegslazarett und Lungenheimstätte, ehe sie im Jahre 1970 Alten- und Pflegeheim wurde. Unabhängig von der jeweiligen Nutzung stand bei den Schwestern immer die Fürsorge für ihre Mitmenschen im Vordergrund, sodass sie eng mit dem Ort und der Bevölkerung verbunden sind.
Mehr: www.aw-wiki.de