• Wiese
  • Kempenich + Kirche
  • 1
  • 2
  • 3
A- A A+

Brennholzbestellung

Brennholzbestellung

 

Die Ortsgemeinde Kempenich bietet wie jedes Jahr Brennholz aus dem Gemeindewald an. Dabei erfolgt der Verkauf wie folgt:

 

  • Die Abgabe erfolgt nur an Bürgerinnen und Bürger aus Kempenich.
  • Die Abgabe erfolgt nur für den Eigenbedarf. Ein Weiterverkauf ist nicht zulässig. Andernfalls bleibt ein Ausschluss bei zukünftigen Bestellungen vorbehalten.
  • Die Brennholzabgabe erfolgt nach der Reihenfolge der Eingänge der Bestellungen und nur soweit Brennholz bereitgestellt werden kann.
  • In der Regel kann beim Hartholz nicht nach Eiche und Buche unterschieden werden. Bei der Holzrückung können daher die Polter auch Eiche und Buche gemischt enthalten.

Hartholz und Nadelholz werden im Regelfall nur als Polter am Waldweg angeboten - stückweise vermessen nach Festmaß oder bei schwächerem Holz in Fixlängen (z.B. 3-4 m) nach Raummaß. Dabei gilt: 1 Raummeter = 0,7 Festmeter. Bei der Rückung kann der Fahrer die Holzmenge der Polter nur schätzen. Die tatsächliche Menge kann daher von der Bestellmenge abweichen. Die Preise betragen für diese Abgabeform:

  • •             35 € / rm bzw. 50 € / fm für Hartholz
  • •             26 € / rm bzw. 37 € / fm für Nadelholz

Falls vorhanden, kann das Brennholz auch in anderer Form abgegeben werden (z.B. Kronenholz, Restholz, nicht gerückt: 15 € / rm bei Hartholz, 5 € / rm bei Nadelholz).

Die Brennholzbestellung erfolgt über den Ortsbürgermeister

  • •             in der Sprechstunde (mittwochs von 18:00 bis 19:00 Uhr im Bahnhof Kempenich),
  • •             per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder
  • •             schriftlich (Ortsgemeinde Kempenich, Frankenfeld 11, 56746 Kempenich).

Dabei sind zwingend folgende Angaben erforderlich:

  • •             Name, Vorname, Postanschrift, Telefon- oder Handynummer der Person, die das Brennholz bestellt
  • •             Name, Vorname, Postanschrift, Telefon- oder Handynummer der Person, die das Holz im Wald mit der Motorsäge aufarbeitet - mit Nachweis des Motorsägenführerscheines durch Vorlage einer Kopie (bei Bestellung mittels E-Mail als PDF- oder JPG-Datei)
  • •             Bestellmenge Hartholz und / oder Nadelholz mit Angabe in Festmeter

Wichtig:

  • •             Bestellungen sind nur mit Nachweis des Motorsägenführerscheines gültig (es sei denn, der Nachweis liegt mir aus den Vorjahren bereits vor).
  • •             Bestellungen werden nur bis zum Ende der 49. Kalenderwoche entgegen genommen.

Die Bestellungen werden dann an das Forstamt Ahrweiler zur weiteren Bearbeitung übergeben. Sobald das Holz eingeschlagen, fertig gerückt und vermessen ist, erfolgt durch das Forstamt Ahrweiler eine schriftliche Benachrichtigung mit Rechnung. Die Bezahlung des Holzes erfolgt dann vor Abholung durch Überweisung.

Stefan Friedsam, Ortsbürgermeister