• Wiese
  • Kempenich + Kirche
  • 1
  • 2
  • 3
A- A A+

06.11.2019 Tolle Gemeinschaftsaktion beim Aufbau des Martinsfeuers in Kempenich

Tolle Gemeinschaftsaktion beim Aufbau des Martinsfeuers in Kempenich

 Ortsgemeinde bedankt sich bei ehrenamtlichen Freiwilligen

 

 Wenn in Kempenich "de Schomes", "de Pittejüsepps Hubert" und "de Köste Pitter" gemeinsame Sache machen, kommt für die Ortsgemeinde immer was Gutes dabei heraus!

 Unterstützt von zahlreichen Jugendlichen und Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Kempenich wurde in den vergangenen Tagen wieder ein tolles Martinsfeuer für den Martinsumzug am kommenden Freitag aufgebaut. (Start: 18 Uhr, an der Grundschule Kempenich)

 "Die Arbeit der freiwilligen Helfer und Jugendlichen unter Leitung der Gemeindearbeiter Klaus Bell und Hubert Gros sowie des Küsters Peter Bell ist gar nicht hoch genug zu bewerten. Dank Ihres Engagements erfreuen sich Jahr für Jahr die Teilnehmer des Martinsumzuges in Kempenich eines toll aufgebauten und präparierten Martinsfeuers", würdigt Ortsbürgermeister Dominik Schmitz die Arbeiten dieser tollen Truppe.

 "Auch die Anzahl der mithelfenden Jugendlichen sowie die Unterstützung durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zeigt, dass in Kempenich das Miteinander in vielen Bereichen stimmt. Miteinander!!! - nicht Nebeneinander. In Zeiten von Vandalismus ein schöner Beleg dafür, dass im Ort auch viele tolle Aktionen ganz im Zeichen der Tradition und der Brauchtumspflege stattfinden", so Schmitz weiter.

 Die Ortsgemeinde bedank sich ausdrücklich bei folgenden ehrenamtlichen Helfern: Peter Bell, Hubert Gros, Klaus Bell, Louis Schlich, Fin Grohs, Jannis Börder, Christian Braun, Michael Witz, Oscar Binder, Janick Rausch und Robin Kuhnigk. (sollte jemand vergessen worden sein, bitte um Info an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

 Ein besonderer Dank geht auch an die Fa. Zelteverleih Schneider GmbH in Person von Reiner Schneider. Dieser hatte einen überdachten Anhänger mit Bierzeltgarnituren als Unterstand bei schlechtem Wetter bzw. zur Pausennutzung kostenlos zur Verfügung gestellt.

 Dominik Schmitz

Ortsbürgermeister