kempenich.de

 

Rund um Kempenich

Seitenpfad

Abfall    Bauen    Dorferneuerung    Verwaltung      Infrastruktur    Statistik   

Die zukünftige Entwicklung des Ortes ist nach der Anerkennung als Schwerpunktgemeinde in der Dorferneuerung ein zentrales Thema für die nächsten Jahre. Unter großer und vielfältiger Beteiligung der Bürger wurde ein Strukturkonzept erarbeitet.

In diesem Konzept sind zunächst die Funktionen des Ortes dargestellt. Danach läßt sich die heutige Struktur Kempenichs wie folgt charakterisieren:

* Wohnort
* Gewerbestandort
* Fremdenverkehrsort
* Ort zum Wandern und zur Erholung als Teil der Vulkaneifel

Als Hauptleitbild für künftige Planungen und Entscheidungen wurde herausgestellt, dass Kempenich unter Weiterentwicklung und Stärkung der vorstehenden Funktionen sein Profil steigern und nach außen hin ein klar umrissenes Image aufbauen muß. Das Hauptziel besteht darin, Kempenich als ländliche Schwerpunktgemeinde zu stärken.

Hierzu wurden vier Oberziele formuliert:

* Sicherung und Ausbau als Wohnort
* Weitere Entwicklung als Gewerbestandort
* Stärkung des Fremdenverkehrs
* Entwicklung von Natur und Landschaft


Dabei ist darauf zu achten, daß Gewerbe- und neue Wohngebiete in die landschaftlichen Potentiale eingebunden werden.

Vor dem Hintergrund dieses Strukturkonzeptes führt die Gemeinde eine Reihe von Maßnahmen durch .


Als erstes Projekt wurde der Kreuzungsbereich Oberdorf  neu gestaltet.  Neben einer besseren und sicheren Verkehrsführung, insbesondere für die Kinder der Schule und des Kindergartens, wurde bei der Neugestaltung auch der ehemalige Torcharakter wieder belebt.


Eine weitere Maßnahme zur Aufwertung des Ortsbildes war die Renaturierung des Goldbaches,  die auch im Zusammenhang mit dem Neubau des Altenheimes zu sehen ist.


Durch den Erwerb des
Bahnhofsgeländes wurde  nicht nur ein sicheres Ein- und Aussteigen für die Benutzer der Busse, insbesondere der Schulkinder gewährleistet, sondern auch der Erhalt eines für den Ort wichtigen Platzes und Gebäudes. Das Bahnhofsgebäude wurde zu einem Vereinshaus umgebaut. Anschließend erfolgte die Neugestaltung der Bushaltestelle. Eine weitere Maßnahme in diesem Bereich ist der Ausbau des Kreuzungsbereiches Bahnhofstraße/Burgstraße/Zur alten Burg.